Feuerwehrwesen - Dienstgrade

Dienstgrade

Je nach Dienstverwendung oder Dienstalter hat jedes Feuerwehrmitglied in Österreich einen Dienstgrad. Im Großen und Ganzen sind die Dienstgrade bundesweit einheitlich.

Die Kennzeichnung auf den Uniformen erfolgt entweder mit Aufschiebeschlaufen auf der Einsatzbekleidung und auf der Dienstbekleidung marineblau, grün bzw. sandbraun. Auch die Uniformhemden haben Aufschiebeschlaufen. Die Dienstbekleidung, die eigentlich nur bei festlichen Anlässen getragen wird, hat Kragenspiegel. Auch auf dem Feuerwehrhelm gibt es teilweise Kennzeichnungen, die aber nicht einheitlich geregelt sind. Meist werden rote, reflektierende Streifen für die eingeteilten Feuerwehrmitglieder, silberne für Chargen sowie goldene für die Funktionäre aufgeklebt.

Ab dem Hauptbrandmeister sind die Dienstgrade an Funktionen gebunden. Die Dienstgrade darunter sind dienstaltersabhängig. Aus den Voraussetzungen ergibt sich im Durchschnitt eine Beförderung von allen 2 Jahren. Für die Beförderung ergeben sich noch andere Kriterien wie Teilnahme an Lehrgängen, Übungen und Veranstaltungen, sowie Leistungen für das Feuerwehrwesen. Die genaue Regelung befindet sich in der Dienstordnung für öffentliche Feuerwehren!

Dienstgradtafel