Wanderung der Feuerwehrjugend zum Plöckenstein

Aufgrund der noch immer anhaltenden COVID-19 Pandemie und dem verbundenen Ausfall der gesamten Bewerbssaison entfiel auch ein Teil der extrem wichtigen Jugendarbeit. Nichts desto trotz entschieden wir uns dazu, die Zeit anderweitig sinnvoll zu nützen. Bei schönen Wetterbedingungen entschloss sich unsere Jugendgruppe den Plöckenstein zu erklimmen und den Tag in der wunderschönen Natur des Böhmerwaldes zu verbringen. Anschließend ließ es sich unsere Jugendgruppe im Gasthaus Dreiländereck gut gehen. Zu guter Letzt gab es als Belohnung für den anstrengenden und erfolgreichen Bergaufstieg noch einige Kugeln Eis im Café Bindl. Die freie Zeit wurde somit sinnvoll für die Kameradschaftspflege genützt.




Feuerwehrarzt Dr. Mag. Wolfgang Friedl feiert seinen 70. Geburtstag

Dr. Mag. Wolfgang Friedl lud anlässlich seines Geburtstages das Kommando der FF Peilstein und das Kommando unserer Feuerwehr ein. Eine Abordnung besuchte ihn zu seinem Ehrentag und überreichte ihm ein kleines Präsent. Wolfgang durfte an diesem Tag auf erfolgreiche Jahre im Feuerwehrdienst aber auch als Arzt der Gemeinde Peilstein zurückblicken. Wir möchten unserem Feuerwehr- bzw. Gemeindearzt an dieser Stelle viel Gesundheit und noch schöne Zeiten im Ruhestand wüschen, und für die herzliche Einladung danken.




Kombiübung Atemschutz und Maschinisten

Anfang Juni fand unsere erste Übung nach den Lockerungen von COVID-19 statt. Um den Übungsrückstand der letzten Monate zu kompensieren, veranstalteten wir dazu eine Kombinationsübung zwischen Atemschutz und Maschinisten.

Übungsziel war in erster Linie die grundlegende Geräteführung zu vertiefen. Unter Einhaltung von Corona-Maßnahmen ging es über in einem Stationsbetrieb. Die Maschinisten behandelten die wesentlichsten Teile der Wasserförderung und dem Pumpenbetrieb. Währenddessen übten die Atemschutzträger die Personenrettung in verschiedensten Höhenlagen.

Anschließend gab es für unsere Atemschutzträger ein Strahlrohrführungstraining, wobei das Zusammenspiel zwischen Maschinisten und Atemschutzträger ein wichtiger Aspekt war. Aufgrund des rasant ansteigenden Höhenunterschiedes mussten die Mannen an der Tragkraftspritze den Wasserdruck regeln, damit die Wassersäule aufrecht erhalten blieb. Die Atemschutzträger befassten sich währenddessen mit der richtigen Schlauchsicherung und Strahlrohrführung.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Führung durch das Gelände der Kläranlage. Zum Schluss konnten wir noch eine wichtige Erkenntnis mitnehmen, dass auch Kombinationsübungen wichtige Aspekte für den reibungslosen Ablauf mit sich bringen und zukünftig vermehrt daraufgesetzt werden sollte.




Jahreshauptversammlung 2020

Am Samstag, 29.02.2020 fand im Feuerwehrhaus Kirchbach die alljährliche Jahreshauptversammlung statt.

Die Feuerwehr Kirchbach rückte zu 40 Einsätzen aus und leistete dabei rund 450 Stunden im vergangenen Jahr.

Neben dem Jahresrückblick standen diverse Beförderungen und Auszeichnungen im Mittelpunkt. Als Dankeschön für 16 Jahre im Jugenddienst erhielt Heidi Hainberger eine ganz besondere Ehrung seitens Kommando und Jugendgruppe. Heidi war im Jahre 2004 bei der Gründung der Feuerwehrjugend in unserer Feuerwehr involviert und war in der Zeit von 2004 – 2020 als Jugendhelferin tätig.

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Tagesordnung waren die Auszeichnungen.

Die Verdienstmedaille für 25 Jahre erhielt Bernhard Wöss.

Außerdem dürfen wir Martin Fuchs-Eisner, Simon Pernsteiner, Christoph Anzinger und Heidi Hainberger zur Bezirksmedaille in Bronze gratulieren.

Die Bezirksmedaille in Silber nahm Johannes Pfoser für seine jahrenlangen Dienste entgegen.

Wie letztes Jahr sicherte sich auch heuer Kamerad David Sigl den Titel als Feuerwehrmann des Jahres. David besuchte im abgelaufenen Jahr die meisten Übungen und Ausrückungen. Als Dankeschön wurde ihm ein kleinses Präsent im Zeichen der Wertschätzung überreicht.

Wir dürfen auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken und gratulieren allen Ausgezeichneten für ihre Verdienste.




Alarmstufe 1 Übung

Im Zuge der Alarmstufe 1 Übung wurden wir am 13. Februar von der Feuerwehr Peilstein nach Rampetzreit eingeladen. Zusätzlich nahmen an der Übung die Feuerwehren Peilstein, Julbach und Ödenkirchen teil. Die Übungsannahme war ein Brand im Hackschnitzlbunker mit zwei vermissten Personen. Unsere Haupttätigkeit war in der ersten Phase die Löschwasserversorgung vom Löschwasserbehälter Rampetzreit zum Tank Peilstein. Dannach stellten wir einen Atemschutztrupp zur Personensuche zur Verfügung.




Lotsenschulung

Am 07. Februar 2020 stand unsere erste interne
Lotsenschulung in diesem Jahr am Programm.

Bei der Schulung wurden verschiedenste wichtige Themengebiete
vom Lotsen- und Nachrichtendienst behandelt.

Die Teilnehmer mussten in Arbeitsgruppen verschiedene
Aufgaben und Fragen zu den jeweiligen Themengebieten bewältigen und diese anschließend
via Flipchart den anderen Gruppen präsentieren.

Die Hauptkategorien die zu lösen waren, waren mitunter die
Kartenkunde, Löschwasserbeförderung, Richtlinie zur Alarmierung,
Einsatzleitstelle, Absichern von Unfallstellen und die Aufgaben im LUN-Dienst.

Da wieder einige neue Aspekte dabei waren, war das sicher
für einige von uns ein toller Lernerfolg.




Schnellste Feuerwehr beim Bezirksskirennen 2020

Zur schnellsten Feuerwehr kürten sich unsere Kameraden beim Feuerwehrbezirksskirennen
am 19. Jänner 2020 am Hochficht. Unter schwierigen Bedinungen konnten einige
Mitglieder unserer Feuerwehr Top Ergebnisse erzielen.

Wir dürfen herzlich zu folgenden Podestplätzen gratulieren:

  1. RANG – Magdalena Öller, Monika Thaller, Alfred Thaller
  2. RANG – Katharina Löffler, Benedikt Löffler
  3. RANG – Georg Anzinger
  4. RANG – Sarah Stockinger, Daniel Thaller

Das gesamte Rennergebnis könnt ihr unter folgendem Link
finden:

https://www.skizeit.at/races/30977/results/classes

Großes Lob gebührt dem Veranstalter der Freiwilligen
Feuerwehr Klaffer für die tolle Organisation!




Friedenslichtaktion 2019

Am 24. Dezember teilte die Jugendgruppe das Friedenslicht in den Ortschaften Kirchbach, Weixelbaum und Steinberg aus. Die heurige Friedenslichspende ging an unsere Jugendgruppe.

Die Feuerwehr Kirchbach wünscht allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.




80. Geburtstag – Leitner Mathias

Am 13. Dezember feierten wir mit Leitner Mathias seinen achtzigsten Geburtstag.
Mathias tritt 1957 der Feuerwehr bei und zählt somit zu den ältesten Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Kirchbach.
Er ist Besitzer des Bayrischen Leistungsabzeichen in Gold- Rot (höchste Stufe) und wurde mit der Hochwasserverdienstmedaille sowie mit der Bezirksmedaille in Silber und mit der 60 jährigen Ehrenurkunde ausgezeichnet.
Nochmals alles Gute zum 80iger und herzlichen Dank für deine Einladung!




Hohe Auszeichnung des Landes Oberösterreich

Mitte November fand im Rahmen einer Feierlichkeit die Übergabe von hohen Auszeichnungen im Landhaus Linz statt. Das Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich bekamen Abschnittsfeuerwehrkommandanten, welche ihre Funktion in den vergangenen Jahren niedergelegt hatten. Für die außerordentlichen und jahrelangen Leistungen als Abschnittsfeuerwehrkommandant, befand sich mitunter auch unser ehemaliger Kommandant und immer noch aktiver Kamerad E-BR Josef Öller unter den Ausgezeichneten. Die Verleihung fand im Beisein hoher Vertreter von Politik und Feuerwehr, unter anderem Landesfeuerwehrkommandant LBD Robert Mayer, MSc und Feuerwehrlandesrat KommR Ing. Wolfgang Klinger statt. Wohlverdient durfte Josef das Goldene Verdienstzeichen aus den Händen von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer entgegen nehmen. Herzliche Gratulation Josef, du hast dir diese Auszeichnung mehr als verdient.

Copyright Heinz Kraml